Mentoren / Coaches

Mentoren & Coaches 2017

André Grunow | 1&1 Mail & Media Development & Technology GmbH

André studierte in Hamburg Wirtschaftsinformatik und sammelte viele Jahre als externer Berater Erfahrung in verschiedenen Unternehmen und Branchen. Nachdem er bei 1&1 als Senior Software Entwickler anfing, verantwortet er heute das Thema „Account Security“ und erarbeitet Java basierte Lösungen, um die Accounts der Kunden gegen Datenmissbrauch und Identitätsdiebstahl abzusichern.

Magdalena Holzmüller | United Internet Corporate Services GmbH

Magdalena hat Personalmanagement an der HS München studiert und ist derzeit für das IT-Recruiting für den Portal-Bereich bei der 1&1 verantwortlich,
wo die erfolgreichsten Mail-Dienste Deutschlands – für Millionen Nutzer von GMX, WEB.DE und mail.com entwickelt werden.

Magdalena Pöllmann | Rohde & Schwarz

Magdalena lebt in München und arbeitet bei Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG im Personalmarketing. Schon während dem Bachelor- und Masterstudium BWL an der FH Salzburg und FHAM Erding hat Sie bei Rohde & Schwarz an verschiedenen Standorten in unterschiedlichen Bereichen gearbeitet.

Alexander Durst | Rohde & Schwarz

Alexander Durst, geboren 1979 ist Leiter Center of Competence Design bei der Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG. Nach seiner Ausbildung in Maschinenwesen, Produktentwicklung an der TU München hat er schon mehrere berufliche Stationen durchlaufen. Anfangs in der Entwicklung bei MAN Nutzfahrzeuge AG und später bei Rohde & Schwarz GmbH & Co KG. Alexander’s kooperative und offene Arbeitsweise sind essentiell für seiner Rolle im Center of Competence. Dabei setzt er auf Vertrauen, Respekt und Engagement des einzelnen. Als Mentor wird er die Teams fachlich unterstützen, sowie seine Erfahrung und Know-How als Leiter des Center of Competence Design einbringen.

Sarah Sandmann | Rohde & Schwarz

Sarah Sandmann, geboren 1981 ist UX Designerin bei der Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG. Nach Ihrer Ausbildung zur Industriekauffrau hat sie Industrial Design an der Hochschule Osnabrück studiert. Sarah gilt als Querdenkerin und ihre kreative, zielorientierte Arbeitsweise sowie starke Teamorientierung sind essentielle Fähigkeiten, die sie während ihrer Arbeit als UX Designerin täglich anwendet. Als Mentorin wird sie die Teams fachlich unterstützen, sowie ihr Know-How aus dem UX Design Bereich einbringen.

Frank Plechinger | msg systems ag

Frank Plechinger ist als Executive Manager bei msg systems ag zuständig für Innovationsprozesse und Innovationsthemen im Umfeld von Produktlösungen und neuen Technologien. Seit 1998 bei msg, zunächst als Produktmanager, später in leitender Funktion als Verantwortlicher für die Produktentwicklung, die Information Security, das Security- und Qualitätsmanagement sowie die Stabsstelle Business Strategy für die Branche Insurance und zuletzt bis Frühjahr 2016 als Mitglied des Vorstandes.
Als diplomierter Informatiker und Wirtschaftsinformatiker begann sein beruflicher Werdegang in der Versicherungswirtschaft in München, bevor er als Unternehmensberater für Versicherungen und die Fertigungswirtschaft tätig war.

Dr. Nicole Ondrusch | msg systems ag

Nicole beschäftigt sich bei msg systems ag seit vielen Jahren mit dem fachlichem Design von Softwarelösungen und Digitalisierungsthemen. Hier kommen durch die Verbindung von Methodiken und Technologien der Digitalisierung mit fundiertem Softwareengineering neue und interessante Zusammenarbeitsmodelle, Lösungen und Produkte für unsere Kunden hervor. Nicole hält Vorträge an Hochschulen und begleitet Studenten bei Bachelor- und Masterarbeiten. Sie wird auch bei der Hackademy fachlicher Ansprechpartner und Mentor sein.

Martin Mast | msg systems ag

Martin Mast hatte nach seiner Ausbildung zum Staatlich geprüften Informatiker 2005 bei msg systems seinen Berufseinstieg. Dort hat er für msgGillardon in der Produktentwicklung in der Branche Banking als Softwareentwickler gearbeitet. Während dieser Zeit hat er im Fernstudium das Diplom zum Wirtschaftsinformatiker abgeschlossen. Seit zwei Jahren ist er jetzt wieder für msg systems in verschiedenen Projekten in der Branche Automotive tätig.

Marc Wißler | Virtual Identity AG

Was mache ich bei VI?
Ich bin creative Developer und programmiere interactive experiences

Was sind meine Fachgebiete?
Animation, interaktion, UX

Was ist mir wichtig?
Lernen. Denn:
Anyone who stops learning is old, whether at twenty or eighty. Anyone who keeps learning stays young. The greatest thing in life is to keep your mind young.
– Henry Ford

Miriam Schlechter | Virtual Identity AG

Miriam lebt in München und arbeitet als Conceptual Designer bei Virtual Identity. Schon in ihrem interdisziplinären Studium Informationsmanagement und Unternehmenskommunikation an der FH Neu-Ulm reizte sie die Schnittmenge aus Technologie und Design. Seit über 2 Jahren entwickelt sie bei Virtual Identity Konzepte für digitale Produkte und interessiert sich dabei vor allem für User Research und agile Produktentwicklung. Miriam nutzt gerne ihren Teamgeist um in Workshops gemeinsam mit Kollegen, Kunden und Usern neue Ideen zu spinnen und Produkte weiterzuentwickeln.

Rainer Bibus – car2go Group GmbH

Ich mache aus normalen Autos carsharing Autos‘: seit 2015 bei car2go als Teamleiter für die carsharing integration in Mercedes und smart Fahrzeuge, sowie die Telematik-Entwicklung.
Ich habe an emotionalen Autos mitentwickelt‘: Seit 2007 bei Daimler als stellvertretender Projektleiter des CLA.
Ich unterrichte gerne‘: nebenbei in vielen Hobbyrollen als Ingenieur an Gymnasien, Studenten-Mentor (DSP), Referent an Hochschulen und Ausbilder für Snowboardlehrer (DSV)

Stefan Simon – car2go Group GmbH

Ist seit über sieben Jahren in der Entwicklung von Hard- und Software im Bereich Carsharing Technology bei Daimler tätig. Durch den Startupcharakter von car2go im Daimler Konzern und der daraus resultierenden kleinen Teamgröße wuchs bei Stefan die Erkenntnis, dass fehlende Ressourcen, durch Kreativität und Leidenschaft für ein Thema mehr als ausgeglichen werden können. Durch die Begleitung aller bei car2go eingesetzten Technologien beginnend bei der Integration von „of the shelf“-Lösungen externer Firmen über die Eigenentwicklung proprietärer Systeme im Konzern bis zur vollständigen Implementierung der Carsharing Technology im Serienfahrzeug kann Stefan auf einen umfangreichen Erfahrungsschatz zurückgreifen.

Carolin Kirchner – Daimler AG

Ob Recruiting Event, Entrepreneurship Konferenz oder Formula Student: Es ist ziemlich wahrscheinlich, dass ihr Carolin bei einem dieser Karriere-Events trefft. Denn ihre Hauptaufgabe ist es, verschiedenste Talente für Daimler zu akquirieren. Carolin ist Wirtschaftspsychologin und Rheinländerin mit Leib und Seele. Seitneun Jahren arbeitet sie nun bei dem Erfinder des Automobils. Nach einer längeren Zeit im Vertrieb, ist sie seit zwei Jahren im Bereich Global Talent Sourcing der Daimler AG tätig.
Sie weiß, was der Umbruch in der Automobilindustrie bedeutet: Digitalisierung, Vernetzung, Elektromobilität, der Weg zum autonomen Fahren, Shared-Economy – all das verändert die Branche mit einer Geschwindigkeit wie nie zuvor. Und Daimler verändert sich mit. Nicht nur in den Produkten und Dienstleistungen, sondern auch in der Art, wie Menschen zusammenarbeiten: teamübergreifend, im Schwarm, von Zuhause oder neben dem Studium. Unabhängig von Alter, Herkunft oder Geschlecht benötigt das Unternehmen Mitarbeiter, die für ihre Ideen brennen und sich mit Innovationsgeist und Kreativität einbringen. Für den gemeinsamen Erfolg.

Nadja Büttner

Nadja studierte Marketing-, Innovations- und Technologiemanagement an der Universität Potsdam und absolvierte währenddessen eine Ausbildung in Design Thinking an der HPI School of Design Thinking in Potsdam. Es folgte eine mehrjährige Station in der Berliner Digitalberatung trommsdorff+drüner mit Fokus auf datengeleitetes Marketing sowie agilen Transformations- und Innovationsprojekten. Heute ist Nadja als selbstständiger Design Thinking Coach und Innovation Consultant sowie Mitgründerin eines Design Thinking Kollektivs beratend in Digital- und Innovationsprojekten und coachend rund um Design Thinking, Service Design und Lean Innovation tätig.

Andrea Herda Munoz

Andrea hat Kulturwissenschaften an der Europa-Universität-Viadrina in Frankfurt (Oder) und anschließend an der School of Design Thinking am Hasso-Plattner-Institut studiert. Die Kombination aus nutzerorientiertem Design und Storytelling hat sie an die Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF gebracht. Seit 2014 ist sie als Innovationsberaterin und Coach für nutzerzentriertes Design sowie als Filmeditorin tätig.

Chrsitian Forbrig

Christian ist ausgebildeter Biotechnologe und arbeitet aktuell für die Technische Universität Berlin an der Neuausrichtung des Fachgebiets für Bioanalytik. 2011/12 besuchte er die HPI School of Design Thinking in Potsdam und verbreitet seitdem die Geisteshaltung des Design Thinking in seinem beruflichen Umfeld und fächerübergreifend in vielfältigen, teils selbstentwickelten Workshop-Formaten.

Claudia Brückner

Claudia Brückner ist Event Experience Designerin, Innovation Facilitator und Coach.
Sie entwickelt und begleitet Veranstaltungsformate und -konzepte, die neue Arten des Arbeitens und Lernens, der Kollaboration, des Austauschs und der Innovation ermöglichen. Dabei fokussiert sie auf menschliche Interaktion und nutzer-zentrierte Erlebnisse.
Bislang hat sie Veranstaltungen wie re:publica, DMY Berlin, Service Experience Camp, Synchronicity Berlin und den Digital Bauhaus Summit unterstützt, ist Mitinitiatorsin des Projekts 4531km, betreibt das Blog event-experience-design.com sowie den Newsletter Event Experience Design News.

Darüber hinaus vermittelt sie Methoden, wie Service Design, Design Thinking sowie Event Experience Design.